Home - Impressum
Produkte & Service Teil I
Produkte & Service Teil II
 Brennholz
Biobrennstoffe I
Biobrennstoffe II (Preise)
"Was wir noch anbieten"
Kontakt
So finden Sie uns
In eigener Sache
   
 


Die Firma Robert Koch Holzhandel zahlt in Deutschland Löhne und Steuern.
Unsere Verkaufspreise sind ohne Rabatte kalkuliert und genauso wie Löhne, Steuern, Diesel, Strom etc. nicht auftragsbezogen verhandelbar.
Wer günstigere Preise aushandeln möchte, versuche es bitte im Baumarkt oder bei dem Landwirt seines Vertrauens.

Wir verkaufen unser Brennholz in der Maßeinheit Schüttraummeter (Srm).
Dies geschieht nicht um unsere Kunden zu übervorteilen, sondern ist rein produktions- und lagerungsbedingt. Neben der Produktivitätssteigerung dient diese Maßeinheit natürlich auch dazu, die beim Aufstapeln von Hand anfallenden Lohnkosten zu vermeiden.
Sollten Kunden bereit sein, diese Lohnkosten zusätzlich zu bezahlen, bieten wir selbstverständlich auch aufgestapelte Raummeter an.
Anderenfalls verweisen wir Kunden, die gesetzte Ware suchen, gerne an den nächsten Baumarkt.

Der Begriff Raummeter bezieht sich nur auf Meterscheite!
Wenn Sie bei Ihrem Lieferanten Meterscheite kaufen und diese dann auf 25 cm bzw. 33 cm ablängen, erhalten Sie nach erneutem Aufsetzen nur noch zwischen 0,8 - 0,9 Raummeter!

Wir lagern unser Brennholz nach Sorten getrennt!
Wir handeln überwiegend mit Buchen- oder Eichenholz. Unsere Lagerbehälter sind sortenrein gefüllt, d. h. keine Mischungen aus Hölzern mit geringerem Heizwert, wie
z. B. Erle, Pappel, Birke etc. mit einem nur kleinen Anteil an Buche!
Mischbehälter befüllen wir nur nach vorheriger Absprache auf Kundenwunsch.
Zeitweise haben wir auch Nadelholz, Birke, Erle oder Esche im Angebot.

Die Holzfeuchte unseres Brennholzes messen wir nicht nach der Dreipunktmethode!
Da wir der Meinung sind, dass Wasser nicht brennt und auch keine rechnerrische Schönfärberei betreiben wollen, messen wir nur in der Scheitmitte. Ergibt diese Messung einen Wert <25% Feuchte, ist der Wassergehalt an den Scheitenden auf jeden Fall geringer.                                              


Und zum Schluss noch eine Antwort auf die immer wieder gerne gestellte Frage:
Ist das Holz auch mindestens 3 Jahre abgelagert?

Wir lagern unser Brennholz nur so lange wie nötig!
Die für die Holzfeuchte vorrangig wichtigen Faktoren sind Scheitlänge, Scheitstärke und optimale Lagerbedingungen. Eine Lagerdauer von zwei oder mehr Jahren bedeutet nicht automatisch trockenere Ware!
Wir verkaufen unsere Ware dann als trocken, wenn wir gemäß der oben beschriebenen Methode eine Feuchte <25% messen, unabhängig davon, wie viele Monate bzw. Jahre das Holz gelagert wurde.